DE
Have any Questions? +01 123 444 555

(Kommentare: 0)

Auf zwei Rädern durchs Knoblauchsland

Entdeckungstour im Nürnberger Norden

Der Nürnberger Norden liegt in direkter Nachbarschaft des Knoblauchslandes und ist der ideale Ausgangspunkt für eine genussvolle Entdeckungstour durch die charmanten Ortschaften und kulinarischen Geheimtipps.

 

Ein Stück Bella Italia

Unsere Entdeckungstour auf zwei Rädern startet dieses Mal in Thon an der ehemaligen Wendeschleife der Straßenbahn. Gleich um die Ecke legen wir einen Stopp im italienischen Supermarkt Mercato di Dio ein, um uns mit Spezialitäten aus bella Italia für die anstehende Tour zu stärken.

Von dort fahren wir durch das Neubaugebiet rund um die Forchheimer Straße. Wer den Nachwuchs dabei hat, findet hier einen spannenden Spielplatz für einen kleinen Zwischenstopp.

Auf nach Spanien bei Tapas und Co.

Vorbei an den Gemüsefeldern um den Wetzendorfer Landgraben folgen wir der Alten Parlerstraße und der Wetzendorfer Straße. Im loungigen Biergarten des „La Tapa“ bestellen wir leckere Tapas, typische Paella und andere spanische Köstlichkeiten.

 

Natur pur soweit das Auge reicht

Gut gestärkt setzen wir unsere Tour in einem Zickzack-Kurs durch den Frauentaler Weg fort. Vorbei an mächtigen Gewächshäusern atmen wir den würzigen Duft der Gemüsefelder ein. Auf den Feldwegen rund um den Mühlweg genießen wir die Natur mit ihren Gewächshäusern, Pferdekoppeln und üppigen Feldern. In der Höfleser Hauptstraße lohnt sich ein kurzer Halt, um einen Blick zurück auf den Nürnberger Fernseh- und Quelleturm zu werfen.

Weiter geht es über die Gründlacher Straße zur Alten Reutstraße, vorbei an weitläufigen Gemüse- und Pflanzenbetrieben und den Sacker Schnepfensumpf. Hier und da finden wir Gladiolen zum Selberschneiden. Auf der einen Seite sehen wir Felder und Äcker, auf der anderen reihen sich verschiedene Unternehmen aneinander. Unter ihnen entdecken wir das Il Nuraghe, ein Feinkostladen mit südländischen und insbesondere sardischen Spezialitäten.

 

Von Boxdorf nach Reutles

Von Boxdorf geht es über die Steinacher Straße, vorbei am Tagungshotel Schindlerhof mit dem Restaurant „unvergESSlich“, in die Klaus-Groth-Straße bis wir links „Zum Himmelreich“ abbiegen.

Schließlich kommen wir über verschiedene Straßen und Feldwege in die Reutleser Straße, die von charmanten denkmalgeschützten Sandsteinfassaden und Bauernhöfen gesäumt wird. Am Ende der Straße leitet die St. Felicitas-Kapelle das Ende unseres Ausflugs ein. Im Biergarten des Hotel Höfler suchen wir uns ein schattiges Plätzchen. Unter den hohen Linden und Kastanien lassen wir die Entdeckungstour ausklingen und die Seele baumeln.

Christina Kaiser
Text

Bilder: Anna Seibel

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Bitte addieren Sie 2 und 1.
© 2021 Leben & Raum - Immobilienmagazin für die Metropolregion Nürnberg.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.