DE
Have any Questions? +01 123 444 555

(Kommentare: 0)

Das Herz von Zirndorf

Entdeckungstour durch Oberfürberg

Ausgangspunkt unserer Entdeckungstour ist der Parkplatz am Rennweg, der direkt am Rand des Fürther Stadtwalds liegt. Los geht es in Richtung Fürther Westvorstadt und des Villenviertel Dambach bis ins charmante Zirndorf. Vorher folgen wir noch den Schildern durch den Wald und machen einen kurzen Abstecher zum Rotwildgehege der Stadt Fürth – ein Highlight vor allem, wenn ihr mit Kindern unterwegs seid.

 

Pferdekoppeln und grüne Wiesen

Nach diesem Abstecher kehren wir zurück zum Parkplatz am Rennweg, dem wir stadteinwärts in Richtung Main-Donau-Kanal folgen. Zu unserer Linken liegen villenähnliche Einfamilienhäuser, während sich rechts Pferdekoppeln, grüne Wiesen und die Gebäude der Adalbert-Stifter-Grundschule befinden. Nachdem wir den Kanal überqueren und in die Unterfürberger Straße gelangen, sehen wir vor uns Wiesen und Felder, die schließlich in ein aufgelockertes Wohngebiet mit freistehenden Einfamilienhäusern übergehen. Wenn ihr hungrig seid, empfehlen wir euch in der griechischen Taverna Kirschbaum „Kerasia“ oder im Pizzarante bei Teo einzukehren.

Ab in den Wiesengrund

Weiter geht die Tour Richtung Breslauer Straße, Ritter-von-Adalbert-Straße und Scherbsgraben. Vorbei am Fürther Sommerfreibad und dem Fürthermare entdecken wir einen Spielplatz direkt hinter dem Parkplatz. Von hier aus geht es wieder in die Natur: vorbei am idyllischen Waldmannsweiher, unter der Siebenbogenbrücke hindurch und zwischen Bäumen, wo wir sogar Rehe beobachten können.

 

Dambach und seine Villen

Nach einer Weile kommen wir in der Forsthausstraße an, die für ihre prachtvollen Villen-Anwesen bekannt ist. Weiter geht’s durch den Dambacher Ortskern bis wir den Eschenausteg erklimmen und den Main-Donau-Kanal überqueren.

 

Zu Füßen des Vestner Turms

Wir folgen dem Kanal ein Stück weit in südöstlicher Richtung, bis uns das Schild mit dem Zirndorfer Stadtwappen ins Auge fällt. Es zeigt den Vestner Turm, der ein Stück weiter auf dem Gipfel des bewaldeten Berges thront und von seiner Spitze einen atemberaubenden Blick bietet. Im Restaurant Alte Veste machen wir eine kleine Pause.

 

Das charmante Herz der Spielzeugstadt

Wieder unten setzen wir unsere Entdeckungstour entlang der Fürther Straße fort, die zu Füßen der Alten Veste von gepflegten Einfamilienhäusern gesäumt wird. Vorbei an einem Areal mit Gewerbegebäuden gelangen wir direkt ins Herz von Zirndorf, das mit seinen wunderhübsch sanierten Fachwerkperlen und schmucken Sandsteinfassaden besticht. Dass es sich hier um die Spielzeugstadt handelt, erkennt ihr am Playmobil-Brunnen auf dem Marktplatz. Im Museum um die Ecke erfährt ihr alles rund um die Geschichte Zirndorfs.

Um den Marktplatz herum findet ihr jede Menge Gastronomie: Angefangen von griechischer Küche über Köstlichkeiten aus Bella Italia oder Sushi bis hin zu ausgefallener Kreativküche ist hier für jeden das Passende dabei. Und das kommt genau richtig, um unsere Entdeckungstour entspannt ausklingen zu lassen.

Christina Kaiser
Text

Bilder: Anna Seibel

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Bitte rechnen Sie 5 plus 2.
© 2021 Leben & Raum - Immobilienmagazin für die Metropolregion Nürnberg.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.