DE
Have any Questions? +01 123 444 555

(Kommentare: 0)

Immobilien­kauf mit staatlicher Unterstüt­zung

Übersicht der staatlichen Fördermittel

Bei der Finanzierung von Immobilien können staatliche Fördermittel eine entscheidende Rolle spielen. Wir haben für euch aufgelistet, welche Fördermöglichkeiten es derzeit gibt und welche Voraussetzungen ihr dafür erfüllen müsst. Zu beachten ist, dass Fördermittel nach sozialer Dringlichkeit vergeben werden, im Einzelfall geprüft werden und nur in begrenztem Umfang und zeitlich befristet verfügbar sind.

Staatliches Baudarlehen vom Freistaat Bayern

Der Freistaat Bayern unterstützt vor allem junge Familien bei der Finanzierung eines Eigenheims und fördert den Neubau, den Erwerb von Bestandsobjekten und den Ausbau von vorhandenem Wohneigentum.

Dafür müsst ihr bei der zuständigen Kommune der neuen Wohnadresse einen Antrag einreichen und folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Einhalten bestimmter Einkommensgrenzen
  • Mindestens 15% Eigenkapital
  • Tragbarkeit der Darlehensverpflichtung

Überprüft werden außerdem noch Objektgröße, Objektwert und die Anzahl der Familienmitglieder. Anhand dieser Aspekte wird die Höhe des förderfähigen Darlehens festgelegt. Zusätzlich erhalten Familien einen einmaligen Zuschuss von 5.000 Euro pro Kind, der auf das erforderliche Eigenkapital angerechnet werden kann.

Durch die geringen monatlichen Raten können junge Familien auch mit nur einem Einkommen ihre Wunschimmobilie finanzieren.

Zinsverbilligungsprogramm vom Freistaat Bayern

Wenn ihr schon Immobilien besitzt oder über der Einkommensgrenze des staatlichen Baudarlehens liegt, könnt ihr das Zinsverbilligungsprogramm beantragen. Diese Förderung kann auch in Verbindung mit dem staatlichen Baudarlehen beantragt werden. Die Bedingungen sind ähnlich, allerdings müsst ihr 20% Eigenkapital mitbringen.

 

Baukindergeld vom Bund

Wer nach dem 1. Januar 2018 ein Haus gekauft oder gebaut hat, erhält über 10 Jahre hinweg pro Kind einen jährlichen Zuschuss von 1.200 Euro. Die Kinder dürfen beim Einzug allerdings nicht älter als 18 Jahre alt sein.

Bei Familien mit einem Kind darf das Einkommen aus dem vor- und vorvorletzten Jahr in Summe nicht höher als 90.000 Euro betragen. Die Einkommensgrenze erhöht sich mit jedem weiteren Kind um 15.000 Euro. Der Antrag kann online über das KfW-Zuschussportal gestellt werden.

 

Baukindergeld Plus vom Freistaat Bayern

Wer das Baukindergeld vom Bund bezieht, erhält vom Freistaat Bayern zusätzlich 300 Euro jährlich pro Kind über einen Zeitraum von zehn Jahren. Dafür müsst ihr seit mindestens einem Jahr in Bayern wohnen oder arbeiten. Den Antrag auf das Baukindergeld Plus stellt man bei der BayernLabo.

Das Baukindergeld und das Baukindergeld Plus können nicht zum Eigenkapital gezählt werden, da sie bei der Finanzierung nicht als Summe zur Verfügung stehen. Sie können allerdings als Sondertilgung verwendet werden.

 

Eigenheimzulage vom Freistaat Bayern

Den Erwerb einer selbstgenutzten Immobilie unterstützt der Freistaat Bayern mit einem Zuschuss von 10.000 Euro, der nach dem Bezug ausgezahlt wird. Auch hier muss der Antragsteller seit mindestens einem Jahr in Bayern wohnen oder arbeiten. Der Zuschuss kann ebenfalls nicht als Eigenkapital gesehen werden.

Fazit

Es lohnt sich also, sich über die verschiedenen Förderprogramme zur Immobilienfinanzierung zu informieren. Die Förder- und Baufinanzierungsexperten von baugeld & mehr Finanzvermittlung GmbH beraten seit knapp 20 Jahren Familien bei der Immobilienfinanzierung und unterstützen sie bei der Beantragung der öffentlichen Fördermittel.

Peter Murrmann
Text

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Bitte rechnen Sie 3 plus 7.
© 2021 Leben & Raum - Immobilienmagazin für die Metropolregion Nürnberg.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.