DE
Have any Questions? +01 123 444 555

(Kommentare: 0)

Küche ohne Griffe Zeitlose Leichtigkeit

Der Kauf einer neuen Küche ist ein aufregendes Projekt. Hat man sich auf die Art und Anzahl der Schränke und die Farbe von Front und Korpus geeinigt, stehen beider Wahl der Küchengriffe erneut große Fragezeichen auf der Stirn. Die Auswahl ist immens, man möchte nichts falsch machen. Welcher Griff liegt gut in der Hand und welche Form ist die schönste? Bügel oder Knopf, matt oder glänzend, weiß oder Edelstahl – es ist die sprichwörtliche Qual der Wahl!

Mehr Pfiff ohne Griff
Wie wäre es, diesen Schritt bei der Küchenplanung einfach zu überspringen und auf Griffekomplett zu verzichten? Tatsächlich ist die  grifflose Küche aktuell überaus gefragt. Kein Wunder, birgt das Weglassen der Griffe doch gleich eine ganze Reihe an Vorteilen. Da wäre zum einen der ästhetische Aspekt: Fronten ohne Griffe wirken sehr elegant und zeitlos. Kein Griff unterbricht die edle  Ausstrahlung der Fronten und alles wirkt wie eine glatte, hochwertige Einheit. Wer beim Rest seiner Wohnung Wert auf Schlichtheit und klare Formen setzt, macht mit einer Grifflos-Küche alles richtig. In gleichem Maße wie in Wohnräumen gilt bei der Küche, dass weniger oft mehr ist und eine reduzierte Einrichtung den Raum um ein Vielfaches großzügiger erscheinen lässt.

Praktische Lösung für Familien
In der Küche spielt sich in vielen Haushalten ein großer Teil des Alltags ab. Das Fehlen der Griffe hat gerade für Familien mit kleinen Kindern daher praktische Vorteile: Es gibt keinen Vorsprung, und die Gefahr, sich an einem der Griffe zu stoßen, ist gebannt. Zudem ist die Messerschublade ohne einen Griff gar nicht mehr so leicht zu öffnen, so dass Mama oder Papa in der Regel noch rechtzeitig eingreifen können.

Doch das ist noch nicht alles: Eine grifflose Küche lässt sich dank ihrer glatten Oberflächen mit wenig Aufwand reinigen. Zwar befinden sich Gebrauchsspuren wie Fingerabdrücke bei einer grifflosen Küche natürlich oft direkt auf den Fronten statt an den Griffen. Mit der richtigen Wahl einer matten Front lässt sich diesem Problem jedoch gut vorbeugen.

Im Trend: Beleuchtete Griffleisten
Wie lassen sich Schränke und Schubladen ohne Griff denn nun überhaupt öffnen? Da gibt es gleich mehrere Möglichkeiten: durch einfaches Antippen mit dem Finger, der so genannten Push-to-Open-Technologie, oder mittels Griffmulden und Griffleisten. Wenn Schubladen und Auszüge nach einer Berührung wie von Zauberhand nach vorne gleiten, wird der ein oder andere künftig bestimmt lieber zweimal im Schrank nach dem verschollenen Salzstreuer suchen – zu faszinierend ist der Anblick!

Der Vorteil der Variante mit Griffmulde ist vor allem ein optischer: Dank integrierter LED-Leisten in den Mulden kann die Küche indirekt beleuchtet werden. Gerade bei offenen Grundrissen trägt die Küche so zu einem tollen Ambiente im gesamten Wohnbereich bei. Meist lässt sich das Licht sogar dimmen und man kann zwischen kaltem und warmem Weiß wechseln. Farbige LEDs in blau oder
grün sind ebenso möglich und machen die Küche zu einem echten Hingucker.

Schultheiß Projektentwicklung AG
Text

Bilder - : Die Küchenplaner habicht + sporer GmbH

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Bitte rechnen Sie 5 plus 6.
© 2022 Leben & Raum - Immobilienmagazin für die Metropolregion Nürnberg.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.