DE
Have any Questions? +01 123 444 555

(Kommentare: 0)

Die besten Haustüren-Trends des Jahres

Der Star im Eingangsbereich

Das Aushängeschild eines jeden Hauses ist der Eingangsbereich. Einladend, offen und ansprechend – so möchte er sich stets präsentieren.

Hier sind die einfachsten Regeln des Feng-Shui hilfreich: den Eingangsbereich aufräumen und stets ordentlich halten. Gestalterisch steht dabei die Haustür im Mittelpunkt. Sie ist der Star, der als Design-Element für den gewissen Show-Effekt sorgt.

 

Mut zur Farbe!

Laut dem Verband Fenster und Fassade zeichnen sich zwei große Trendentwicklungen ab. Erstens: Mut zur Farbe ist angesagt! Eine knallrote Haustüre? Warum nicht! Genauso kann Blau für einen tollen Auftritt sorgen. Schließlich gilt die Regel: Der erste Eindruck zählt!

Die Farbtöne der Haustüren sollten aber nicht allzu schrill ins Auge stechen. Achtet darauf, dass sie sich in die Umgebung einfügen, zum Baustil passen und ein stimmiges Gesamtbild geben. Wenn ihr es gerne zeitlos und modern mögt, fahrt ihr mit Grautönen in sämtlichen Schattierungen gut.

 

Naturmaterialien im Trend

Trend Nummer zwei: Naturmaterialien! Exemplare aus Holz präsentieren sich stilvoll, warm und wohnlich. Dabei muss es nicht immer echtes Holz sein. Es gibt Oberflächen, die täuschend echt aussehen und kaum von echtem Holz unterschieden werden können.

Ein anderer Hingucker sind Türen aus Aluminium oder Kunststoff, die Stein, Beton oder Cortenstahl – das wie rostiges Eisen aussieht – gekonnt imitieren.

Mit Glas-Elementen wird die Tür zum absoluten Blickfang. Sie sorgen für Auflockerung und fluten die Innenräume mit Licht. Spannende Akzente lassen sich zusätzlich mit Applikationen aus Edelstahl oder anderen Materialien setzen.

Das absolute Highlight ist der Griff einer Haustür. Laut dem Verband sind Griffschalen, die in der Türfläche eingearbeitet sind, besonders gefragt. Ansprechend fürs Auge sind außerdem Griffe, die mit LEDs ausgestattet sind. So bleibt eure Tür auch in der Nacht ein absoluter Hingucker.

 

Sicherheit vor ungebetenen Gästen

Abgesehen von der Optik spielt auch das Thema Sicherheit eine große Rolle. Haustür-Fachleute können euch zum Thema Einbruchschutz beraten. Auch die Experten der polizeilichen Kriminalprävention geben Auskunft: sie empfehlen die Haustür gemäß DIN EN1627 mindestens in der Widerstandsklasse RC2 gegen Einbrecher zu rüsten. Dadurch kommt beispielsweise ein hochwertiger Schließzylinder mit Schutzbeschlag samt Ziehschutz zum Einsatz.

Wichtig ist, dass alle Komponenten aufeinander abgestimmt und vom Fachmann eingebaut sind. So entstehen keine Angriffsflächen für ungebetene Besucher.

 

Intelligente Helfer

Mit intelligenten Smart-Home-Technologien lässt sich das Ganze abrunden. Clevere Systeme melden, wenn die Türe nicht geschlossen ist oder geöffnet wird. Durch spezielle Verriegelungen wird die Haustür wie von Geisterhand abgesperrt, sobald sie zugezogen wird. Mit Überwachungskamera-Systemen könnt ihr euch von unterwegs vergewissern, dass sich keine ungebetenen Gäste Zutritt verschaffen.

Es zeigt sich: Moderne Haustüren müssen vielen Ansprüchen gerecht werden, schickes Design und praktische Funktionen in sich vereinen.

Christina Kaiser
Text

Bilder: Adobe Stock

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Bitte rechnen Sie 3 plus 6.
© 2021 Leben & Raum - Immobilienmagazin für die Metropolregion Nürnberg.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.