DE
Have any Questions? +01 123 444 555

(Kommentare: 0)

Herbstklassiker Von herzhaft bis süß

Der Herbst lockt uns mit seinen ganz besonderen saisonalen Zutaten in die Küche. Auf dem Speiseplan stehen endlich wieder Kürbisse, Rote Bete, Orangen und Äpfel, die uns für neue Herbstrezepte mit heißen Suppen, leckeren Medaillons sowie süßen Köstlichkeiten inspirieren. Wir wünschen viel Spaß beim Nachkochen!

Cremesuppe von Muskatkürbis und Pomeranze mit Apfelchips und Chiliflocken

Schwierigkeit: leicht
Dauer: ca. 45 min Zubereitung + 2h Ofen

1 Muskatkürbis
1 Apfel
2 TL Läuterzucker (1 Teil Wasser, 1 Teil Zucker aufgekocht)
3 Pomeranzen
50 g Zwiebelwürfel
100 g Butter
1 l Gemüsebrühe
50 ml Sahne
20 g Chiliflocken
Salz und Pfeffe

 

Den Muskatkürbis dünn schälen, halbieren und entkernen. In ca. 1 cm große Würfel schneiden. Den Apfel mit Schale waschen und inklusive Kernhaus in 1 mm dünne Scheiben schneiden. In Läuterzucker tauchen und auf ein Gitter mit Backpapier legen. Für 2 Stunden bei 80°C Heißluft im Ofen trocknen, dabei nach der Hälfte der Zeit wenden.

Die Pomeranzen heiß waschen und ebenso mit Schale in 1 cm große Wür-fel schneiden. Die Zwiebelwürfel in Butter glasig dünsten, den Kürbis zu-geben und mitdünsten. Die Pomeran-zen zugeben, mit der Brühe aufgießen und alles weich kochen. Pürieren, passieren und mit Sahne, Salz und Pfeffer würzen, die Chiliflocken zugeben, portionieren und mit den Apfelchips garnieren.

 

 

Rindermedaillons mit Rote-Bete-Risotto und Kürbis-Croûtons

Schwierigkeit: anspruchsvoll
Dauer: ca. 45 min Zubereitung + 2h Ofen
Für 4 Personen

 

1 EL bunte Pfefferkörner
800 g Rinderfilet (a. d. Mitte)
2 EL Butterschmalz
1 Zwiebel
Knoblauchzehe
ca. 400 g frische Rote Beten
4 EL Öl
250 g Risottoreis
Salz, Pfeffer
1/4 l trockener Weißwein
1 EL Gemüsebrühe (instant)
6 Stiele Petersilie
1 kleiner Hokkaidokürbis (ca. 300 g)
60 g Parmesan (Stück)
2 EL Butter

 

Pfeffer in einem Mörser grob zerstoßen. Filet trocken tupfen und in 4 Medaillons schneiden. Mit Pfeffer einreiben, in eine ofenfeste Form geben und ca. 1 Stunde beiseitestellen. Ofen vorheizen auf 80 °C Umluft. Schmalz in einem Topf erhitzen. Medaillons damit begießen. Im Backofen ca. 1 1/2 Stunden garen.

Inzwischen für den Risotto Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Rote Beten schälen und in kleine Würfel schneiden. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Reis zugeben und unter Rühren 1–2 Minuten mitrösten, bis er knistert.

Rote Beten unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Wein zugießen und so lange köcheln, bis die gesamte Flüssigkeit aufgesogen ist. Brühe in gut 1/2 l heißem Wasser auflösen. So viel heiße Brühe zum Risotto gießen, bis der Reis bedeckt ist. Aufkochen und offen bei schwacher Hitze insgesamt 30–35 Minuten köcheln. Dabei immer wieder Brühe nachgießen, sobald der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat.

Petersilie waschen und trocken schütteln, Blättchen grob hacken. Kürbis waschen, putzen, halbieren, mit einem Löffel entkernen und samt Schale klein würfeln. Parmesan reiben. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Kürbis darin unter Wenden 3–4 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen und warm stellen. 2 EL Öl im Bratfett er hitzen. Medaillons darin bei starker Hitze von jeder Seite 1–2 Minuten anbraten. Mit Salz würzen. Herausnehmen, in Alufolie wickeln, 3–4 Minuten ruhen lassen.

Butter und Parmesan unter den Risotto heben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Medaillons mit Risotto und Kürbis-Croûtons anrichten. Mit Petersilie bestreuen.

 

Mousse á L`Orange

Schwierigkeit: normal
Dauer: ca. 45 min + 120 min ruhen lassen
Für 4 Personen

240 ml Milch
80 g Bitterschokolade
5 Bio-Orangen
80 g Sahne
2 Btl. „Moussezauber Milch“ (Diamant)
40 ml Orangenlikör
2 EL Zucker
Zimt

80 ml Milch erwärmen, Schokolade darin auflösen, abkühlen lassen. Mit Zestenreißer Schale von 1 Orange abziehen. Restliche Milch mit Sahne und „Moussezauber“ in hohem Gefäß mit dem Handrührgerät kurz auf niedrigster Stufe verrühren, dann mindestens 2 Minuten auf höchster Stufe cremig aufschlagen. Schokolade und Orangenschale unterrühren. Mousse in flachem Behälter mindestens 2 Stunden kühlen.

2 Orangen auspressen, die anderen schälen und filetieren. Zucker bei mittlerer Hitze schmelzen und karamellisieren lassen. Mit Orangensaft und -likör ablöschen. Köcheln, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Mit Zimt abschmecken, Orangenfilets dazugeben. Mit Esslöffel von der Mousse Nocken abstechen und mit Orangensoße servieren.

 

Servento GmbH
Text

Bilder: Adobe Stock

©mizina - stock.adobe.com
©Natasha Breen - stock.adobe.com
Photo: Maksim Toome

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Bitte addieren Sie 3 und 9.
© 2022 Leben & Raum - Immobilienmagazin für die Metropolregion Nürnberg.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.