DE
Have any Questions? +01 123 444 555

(Kommentare: 0)

Die besten Tipps, um ein kleines Bad zu gestalten

Gutes Licht, helle Farben und ein bisschen Schwindelei

 Schlauchartig, verwinkelt, mit Dachschrägen oder auf wenige Quadratmeter beschränkt: In vielen Wohnungen wurde nur das Allernötigste an Platz für das Badezimmer einkalkuliert. Mit der richtigen Planung und kreativen Ideen ist es kein Problem, aus einem kleinen Bad einen stilvollen und gemütlichen Rückzugsort zu zaubern.

Je kleiner ein Raum, desto anspruchsvoller die Planung. Dabei sind kniffelige Grundrisse und herausfordernde Raumplanungen kein Grund zum Verzweifeln. Die Zeiten der Standard-Badewanne im klobigen Rechteck-Format und der 08/15-Duschkabine sind längst vorbei. Mit platzsparender Einrichtung, einer sinnvollen Aufteilung und ein bisschen Schummelei können Sie selbst aus einem Mini-Bad viel herausholen.

 

 

Bringen Sie Licht ins Dunkel

Ein ausgeklügeltes Lichtkonzept ist für die Badplanung von großer Bedeutung. Lassen Sie möglichst viel Tageslicht herein, denn Helligkeit und große Fenster sorgen dafür, dass ein Raum großzügiger erscheint. Falls Ihr Badezimmer nur ein sehr kleines oder gar kein Fenster hat, müssen Sie selbst für zusätzliche Beleuchtung sorgen. Sinnvoller als eine einzig, große Leuchte sind mehrere Spots an der Decke oder den Wänden. Zusätzlich können Sie mit indirekter Beleuchtung hinter Spiegeln, entlang der Badewanne oder in der Dusche Akzente setzen und in dunklen Ecken eine wunderbare Atmosphäre erzeugen.

 

Große Fliesen fürs kleine Bad

Mit Fliesen im Großformat ergeben sich automatisch weniger Fugen. Die Oberfläche wird dadurch seltener unterbrochen, erscheint ruhiger und lässt den Raum insgesamt größer wirken. Mit Fliesen in hellen Farben können Sie diesen Effekt verstärken. Falls Sie mit mehreren Farben spielen möchten, wählen Sie diese am besten aus derselben Farbfamilie aus. Denn starke Kontraste unterteilen einen Raum optisch in mehrere Bereiche. In großzügigen Bädern lässt sich so zwar ein geschmackvolles Gesamtbild erzeugen, kleine Bäder dagegen können noch enger wirken.

 

Spieglein, Spieglein an der Wand

Ein Spiegel ist Ihr stärkster Verbündeter, wenn es darum geht, ein kleines Bad größer zu schummeln. Er reflektiert Licht und spiegelt die Umgebung – beides lässt den Raum weitläufiger wirken. Seien Sie daher bei der Spiegelwahl nicht zurückhaltend und beweisen Sie mit einem XXL-Modell, dass Sie Format haben. 

 

Platzsparende Dusche und Wanne

Haben Sie ein sehr kleines Bad, stellt sich die Frage gar nicht, wo und wie am besten die Badewanne platziert wird. Konzentrieren Sie sich lieber nur auf eine Dusche und setzen Sie diese besonders elegant in Szene. In kleinen Räumen sollten Sie von gemauerten Duschen eher Abstand nehmen. Sie wirken klobig, werfen Schatten und die Wände brauchen durch die Mauersteine zwangsläufig mehr Platz. Falls es selbst für eine Glaswand zu eng in Ihrem Bad wird: Es gibt gläserne Duschabtrennungen zum Falten, die nur beim Duschen im Raum stehen. Ansonsten parken sie platzsparend an der Wand. Wer in seinem Badezimmer gerade so eine Badewanne unterkriegen könnte, für den sind Raumsparwannen oder Trapezwannen interessant. Diese laufen zum Fußbereich hin schmal zu und fallen somit etwas kleiner aus.

 

Stauraum schaffen und Ordnung halten

Schlimmer als ein enges, vollgestopftes Bad ist ein unordentliches Bad. Schaffen Sie unauffälligen Stauraum mit einem Schränkchen unter dem Waschbecken oder mit in der Wand eingelassenen Ablageflächen. Einen positiven Effekt auf die Wirkung der Raumgröße hat übrigens auch ein freigehaltener Boden. Räumen Sie daher beispielsweise die Körperwaage in einen Schrank und verzichten Sie auf mehrere Teppiche. Je mehr Boden sichtbar ist, desto größer wirkt das Bad.

Judith Müller
Text

Bilder: Richter + Frenzel GmbH & Co. KG

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Was ist die Summe aus 9 und 9?
© 2021 Leben & Raum - Immobilienmagazin für die Metropolregion Nürnberg.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.