DE
Have any Questions? +01 123 444 555

(Kommentare: 0)

Je größer, desto wow!

Für Ihren Wohntraum: XXL-Fliesen mit bis zu 3 Meter Länge

In der Welt der Boden- und Wandfliesen sind seit einiger Zeit zwei gegenläufige Trends sichtbar. Zum einen kommen immer mehr Großformate bis hin zu einer Fliesengröße von 1,50 x 3 Meter zum Einsatz, zum anderen haben Mosaike in der Gestaltung von Bad oder Toilette ihren Platz zurückerobert.

Großformate verschönern sowohl große als auch kleine Räume. Aufgrund großer Formate entstehen weniger Fugen, welche ja optisch das Gesamtbild immer unterbrechen, und es wird somit ein ruhiges, gleichmäßiges Erscheinungsbild erzeugt. Dieser Effekt macht sich besonders in kleinen Räumen bemerkbar, denn diese erscheinen damit optisch größer!

Immer mehr fragen Kunden nach Fliesen in Formaten wie zum Beispiel 1 x 1 Meter oder 60 x 120 Zentimeter um ihren Wohnungen oder Häusern eine entsprechend moderne Optik zu verleihen. Gerne werden heute Duschen aus zwei Feinsteinzeugplatten in der Größe 1,50 x 3 Meter also fugenlos gemacht, was zum einen optisch sehr schön ist, zum anderen aber auch den großen Vorteil hat, dass ein eventueller Wassereintritt durch die Fugen in die Wände verhindert wird.

Optisch sind zwei große Trends festzustellen: matte Betonoptiken im Loftstyle oder aber hochglänzende, perfekt imitierte Natursteinoptiken in allen möglichen Farben, welche auch die Natur hervorbringt. Der Fantasie und Kreativität sind somit fast keine Grenzen mehr gesetzt.

Feinsteinzeugplatten bieten aber auch große technische Vorteile, sie sind vollständig durchgefärbt und dadurch entsteht zum Beispiel eine hohe Schlagfestigkeit, das heißt kein Abplatzen mehr von Glasuren wie früher. Auch das Material ist gänzlich fleckunempfindlich, da Flüssigkeiten o. Ä. nicht aufgenommen werden.

Den führenden Herstellern, welche im Fliesenhaus Christ präsentiert werden, ist es gelungen, Feinsteinzeug in sechs Millimeter Stärke herzustellen, welches sich somit perfekt für den Einsatz in der Renovierung eignet, da man bereits bestehende Beläge nicht mehr zwingend vor der Neuverlegung entfernen muss.

Mosaik kommt wieder mehr in den Fokus, um zum Beispiel als Bordüre eine schlichte weiße Fliese zu begleiten oder auf einer Wand ein komplettes Bild aus vielen kleinen Steinchen entstehen zu lassen.

Das Fliesenhaus Christ bietet mit seinen Mitarbeitern für beide Trends eine Fülle von Möglichkeiten, um den ganz persönlichen Traum vom perfekten Raum zu erfüllen.

Heinrich Christ GmbH & Co. KG
Text

Bilder: Heinrich Christ GmbH & Co. KG, Adobe Stock @Katarzyna Bialasiewicz photographee.eu

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Bitte addieren Sie 6 und 3.
© 2021 Leben & Raum - Immobilienmagazin für die Metropolregion Nürnberg.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.